Badmöbel schwarz, dunkelgrau oder in Anthrazit

Wenn Badmöbel schwarz sein sollen, dann hat das damit zu tun, dass die Farbe Schwarz und deren verwandte Farbtöne wie Grau und Anthrazit zu den zeitlosen Farben gehören.

Generell hat der Trend zugenommen, dass Badmöbel schwarz sein sollen. Dieser Trend setzt sich auch in den schwarzen Waschtischen, schwarzen Armaturen, schwarzen Badewannen und schwarzen Duschwannen fort. Schwarze Bodenfliesen vergrößern das Badezimmer optisch.

Grundsätzlich hat Schwarz nicht nur in Bädern, sondern generell in der Inneneinrichtung, bei Möbeln oder in der Küche Einzug gehalten. Richtig dosiert, wird man dieser Farbe auch auf lange Sicht nicht überdrüssig.

Schwarz ist nicht gleich Schwarz

Von schwarzen Badezimmer-Wänden ist generell abzuraten, weil dunkle Wände den Raum eher kleiner machen und Bäder in sehr vielen Fällen überhaupt nicht lichtdurchflutet sind. Zu der Farbe Schwarz passen zeitlose Farben wie Weiß, Grau und Anthrazit.

Ein weißer Aufsatzwaschtisch kommt auf einer schwarzen Waschtischplatte oder Konsole hervorragend zur Geltung. Ist der Aufsatzwaschtisch schwarz glänzend (glossy black) passt eine weiße, aber matte Waschtischplatte. Ist der Waschtisch matt, empfiehlt sich eine matte Waschtischplatte.

Schwarze Badmöbel bietet Bad-Direkt in verschiedenen Nuancen wie Signalschwarz, Tiefschwarz, Graphitschwarz oder Verkehrsschwarz. Wer es nicht ganz so dunkel mag, weicht bei Badmöbeln auf dunkle Grautöne wie Verkehrsgrau, Granitgrau, Schwarzgrau oder Anthrazitgrau aus.

Auf jeden Fall ist Schwarz eine mutige Farbe, die in vielen designorientierten Badezimmern gut dosiert zu einem puristisch kühlen Ambiente führt. Es ist wichtig, dass im Umgang mit Schwarz nicht übertrieben wird.

Wenn Badmöbel in schwarz gewählt werden, passen dazu weiße und graue Waschtische. Klare Farben wie ein starkes Rot oder Blau können hervorragend zu schwarzfarbenen Badmöbeln passen.

Badmöbel schwarz bei Bad-Direkt wählbar (aus dem RAL-Farbfächer) sind u. a. Schwarzoliv, Schwarzgrün, Schwarzgrau, Schwarzbraun, Graphitschwarz, Verkehrsschwarz, Signalschwarz, Tiefschwarz, Eiche Aschenfarben.

Glaswaschtische in Schwarz

Glaswaschtische in einem Schwarz-Ton wirken durch den natürlichen Glanzeffekt des Materials noch spannender, weil sich das Licht in einem Glaswaschtisch besonders bricht und spiegelt.

Dasselbe gilt für Waschtischplatten aus Glas in Black, auf die hervorragend weiße oder farbige Auflagebecken passen.

Wenn Badmöbel schwarz sein sollen, dann bietet Bad-Direkt in allen Badmöbel-Programmen attraktive Designs mit und ohne Griffe, mit Push-Pull-System und vor allem in unterschiedlichen Stilrichtungen.

Dabei spielt die Außenform der gewünschten Waschtische eine wichtige Rolle. Am meisten Ablagefläche kann durch rechteckige Waschtische erreicht werden. Gerundete oder geschwungene Waschtische zum Beispiel aus schwarzem Glas wirken weniger statisch.

Große Auswahl an Oberflächen und Farben

Bad-Direkt bietet über 300 verschiedene Badmöbel-Oberflächen und Farben, durch die nahezu jede Farbkombination der Badmöbel in Verbindung zu den gewählten Boden- und Wandbelägen wie Fliesen möglich ist.

Im ersten Moment scheinen einige hundert Oberflächen und Farben zu viele Möglichkeiten zu sein, um eine schnelle Entscheidung über die gewünschte Badmöbel-Farbe zu treffen.

Die Erfahrung lehrt, dass die große Farbauswahl immer dann wichtig wird, wenn bei Neubau oder Sanierung eines Bades auf farbliche Harmonie Wert gelegt wird.

Wenn Sie besondere Wünsche und Anforderungen haben, egal, ob Badmöbel schwarz oder in Weiß, dann vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. Sinnvoll ist es, zu der kostenlosen und unverbindlichen Beratung bereits gewählte oder angedachte Fliesenmuster mitzubringen.

Wie geht es weiter?

Badmöbel-Kataloge
Badmöbel-Preislisten
Werkausstellung Badmöbel
Telefonische Badmöbel-Beratung
Badmöbel-Angebot anfordern