Waschtisch-Design – ein Ratgeber

Ein gutes Waschtisch-Design hängt nicht nur von der Form des Waschtisches ab, sondern auch von funktionellen und ergonomischen Kriterien.

Auch sind Waschtischfarben, Waschtischoberflächen und das Waschtischmaterial für den Designeindruck eines Waschtisches entscheidend.

Unter funktionellen und ergonomischen Designkriterien ist zu verstehen, ob der Badnutzer alle notwendigen Tätigkeiten wie zum Beispiel „Waschen“ am Waschbecken perfekt ausführen kann. Dazu zählt auch, dass der Waschtisch über genug Abstell- und Ablagefläche verfügt.

Das optische Design ist ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Waschtischauswahl. Doch nur aus der Kombination von Optik, Haptik und Funktion ergibt sich ein perfektes Waschtisch-Design.

Rechteckiges Waschtisch-Design mit Glas-Waschtisch

Rechteckiges Waschtisch-Design mit einem Glaswaschtisch

Geschwungenes Waschtisch-Design mit Mineralguss-Waschtisch

Geschwungenes Waschtisch-Design mit einem Mineralguss-Waschtisch

Waschtischformen

Grundsätzlich wird zwischen rechteckigen, gerundeten und geschwungenen (konkav-gerundeten Waschtischen unterschieden.

Den meisten Stauraum und die größten Ablageflächen bieten geradlinige rechteckig geschnittene Waschtische.

Gerundete und konkav-gerundete Waschtische werden aus Designgründen, also wegen der fließenden Formensprache gewählt. Durch die damit verbundenen Waschtischrundungen wird in der Regel einiges an Stauraum und Ablagefläche verschenkt.

Geschwungene Waschtische wirken generell etwas eleganter als rechteckige Designvarianten.

Waschtischarten

Verschiedenste Waschtischarten ergeben auch ein sehr unterschiedliches Waschtisch-Design.

Modern sind zurzeit Auflagewaschtische, die auf einer Waschtischplatte oder einer Waschtischkonsole platziert werden. Auflagewaschtische gibt es nahezu unendlich vielen Designs, Materialien und Maßen.

Trotz des sehr eigenständigen Designs haben Auflagebecken praktische Nachteile. Der Reinigungsaufwand ist wegen Spritz- und Kriechwasser um ein Vielfaches höher als bei einem normalen Standardwaschtisch, der vollflächig auf einem Unterschrank verbaut wurde.

Das häufigste Design eines Waschtisches sind Möbel- oder Schrankwaschtische, die von einem oder mehreren Unterschränken getragen werden. Für diesen Waschtisch-Typ spricht, dass der Platz unter dem Waschtisch komplett als Stauraum genutzt werden kann.

Das dritte Waschtischsystem sind freihängende Waschtische, die als Designwaschtisch direkt an der Badezimmerwand montiert werden. Bei freihängenden Waschtischen wird meist auf Unterschränke verzichtet, weil der freihängende Waschtisch für sich alleine wirken soll.

Waschtisch-Design durch besondere Materialien

Das verwendete Waschtischmaterial kann durchaus ein designerisches Kriterium sein. Vor allem dann, wenn beim Waschtisch auf klassische weiße Keramik- und Mineralguss-Materialien bewusst verzichtet wird.

Moderne Werkstoffe wie Gress oder HPL ermöglichen ein völlig neues Waschtisch-Design, bei dem das Material mit seinen völlig eigenständigen Oberflächen und Oberflächenstrukturen im Mittelpunkt steht.

Ein solcher Waschtisch hebt sich sowohl in Optik als auch in der Haptik von den klassischen Waschtischen und Waschbecken ab. Der Waschtisch sieht schlichtweg ganz anders aus und fühlt sich auch ganz anders an als die oftmals kalt wirkenden Standardwaschtische, die aus mineralischen und keramischen Werkstoffen angeboten werden.

Ein ganz eigenständiges optisches Design ermöglichen Waschtische aus Glas. Glas hat in Kombination mit Licht einen ganz besonderen Charme. Dadurch wirkt selbst ein weißer Glaswaschtisch ganz anders als ein weißer Waschtisch aus Sanitärporzellan.

Waschtisch-Design durch Farben

Auch Farben sind ein wichtiges Designmerkmal. Jeder weiß durch den Kauf von Bekleidung, dass ein Pullover in Rot sehr unterschiedlich wirken kann. Bei einem Kunden sieht der rote Pullover hervorragend aus, einem anderen steht das Rot überhaupt nicht.

Ähnlich verhält es sich auch im Badezimmer. Keine Frage, Farben sind Geschmackssache. Trotzdem kann die Waschtischfarbe das Baddesign wesentlich beeinflussen. Die Farbe kann zur optischen Harmonie beitragen oder gezielt kontrovers eingesetzt werden.

In der Farbauswahl von Waschtisch und Badmöbeln entscheidet sich, ob das Badezimmer einen wohnlichen, einen modernen oder einen puristisch klaren Stil verkörpert.

Inzwischen gibt es fast alle klassischen Waschtischmaterialien auch in farbigen Ausführungen. Allerdings gibt es für das frühere Bahamabeige oder Moosgrün aktuellere Farbalternativen und –Nuancen.

Farbige Waschtische liegen im Trend. Besonders groß ist die Farbauswahl bei Glaswaschtischen von Bad-Direkt. Waschtische aus Glas können in über 200 Farben, die sich an den RAL-Farben Classic orientieren, hergestellt werden. Waschtische in Schwarz, Anthrazit, Grau, Blau, Rot oder Gelb sind bei Glas kein Problem.

Ergonomisches Waschtisch-Design

Bei den meisten Menschen steht bei der Waschtischwahl meist das offensichtliche Waschtischdesign, also die Optik im Vordergrund. Das ist völlig normal.

Genauso wichtig ist, wie sich der gewählte Waschtisch in der Praxis bewährt. Denn letztendlich ist der Waschtisch ein Arbeitsplatz, an dem der Nutzer seine Gesichts- und Körperpflege effizient, d. h. perfekt organisiert, ausführen können sollte.

Deshalb legt Bad-Direkt bei Beratungsgesprächen und der Badplanung sehr viel Wert auf Prozessorientierung. Was nutzt ein schön aussehender Waschtisch, wenn es an Ablagefläche, Stauraum oder einem zu kleinem oder gar falsch platzierten Waschbecken mangelt.

Gerade ein Waschtisch mit eingelassenem Waschbecken bietet hervorragende Möglichkeiten einen gut gestalteten Arbeitsplatz umzusetzen. Bei einem Waschplatz, der von zwei Personen gleichzeitig genutzt wird, bietet sich an, das Waschbecken auf dem Waschtisch nicht mittig, sondern asymmetrisch anzuordnen.

Das beste Waschtisch-Design

Das beste, für Sie richtige Waschtisch-Design hängt von vielen Faktoren ab. Ein Kriterium ist der persönliche Geschmack. Doch der im Badezimmer für den Waschtisch zur Verfügung stehende Raum beeinflusst das Design nicht unwesentlich.

Komfort ist der nächste wichtige Punkt, der das Design beeinflusst. Nur mit einer guten funktionellen Gestaltung, kann der Wunsch nach Ablageflächen, Stauräumen und der richtigen Waschbeckengröße befriedigt werden.

Und nicht zuletzt, soll der Waschtisch nicht nur gut aussehen, sondern sich auch gut anfühlen oder durch eine besondere Oberfläche oder Farbe ein Highlight im Badezimmer werden.

Bei Bad-Direkt finden Sie die für Sie perfekte Waschplatzlösung. Nehmen Sie mit einem unserer Spezialisten Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Unser Service für Sie – kostenlos und unverbindlich

Badmöbel-Kataloge
Badmöbel-Preislisten
Werkausstellung Badmöbel
Telefonische Badmöbel-Beratung
Badmöbel-Angebot anfordern